line decor
  
line decor
   
 
unsere Geschichte

1946

der Kleingartenverein "Bornheimer Hang" wird gegründet

Siegfried Spingler wird zum ersten Vorsitzenden gewählt.

1946

der Verein wird Mitglied der Stadtgruppe Frankfurt (Main)

Neben dem Mitgliederbeitrag in Höhe von Mk. 1,32 ist noch ein sog. Unwettergrundstock in Höhe von Mk. 0,10 fällig

1948 

Rückgabe von Gelände an den Fußballsportverein (FSV)

1949

Zuerkennung der Gemeinnützigkeit

Gemäß § 5 der Kleingarten- und Kleinpachtlandverordnung vom 31. Juli 1919 (RG. BL. S. 1371) in Verbindung mit dem Erlass des Hessischen Staatsministeriums der Minister für Arbeit und Wohl-fahrt vom 18. Juli 1949 Az. Abtl. IV  b/57  b 06 / 07 / 355 7 49 wird dem Kleingartenverein Bornheimer Hang die Gemeinnützigkeit zuerkannt.

1963

Bau des  Vereinshauses

Engagierte Mitglieder bauen in mühevoller Arbeit und mit kleinsten Mitteln das Vereinshaus.

1980

das Vereinsgelände wird an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen

Die Leitungen werden bis in die Gärten gelegt. Die Arbeiten werden durch die Mitglieder in Eigenleistung erbracht.

1992

das Vereinsgelände wird an die öffentliche Elektrizitätsversorgung angeschlossen

Beide Anlagen werden bis in die Gärten mit Strom versorgt. Die Arbeiten werden durch die Mitglieder in Eigenleistung erbracht.

1995

Neubau eines Toilettenhauses

Nach langer Planung haben wir dem unerträglichen Zustand ein Ende bereitet und ein komplett neues Haus für die Toiletten gebaut.

1997

Neubau eines Küchentraktes

Die alte Küche war ein Notbehelf und viel zu klein. Die Mitglieder beschließen den Anbau eines neuen Küchentraktes an das Vereinshaus incl.komplett neuer Kücheneinrichtung und Lagerraum.

1998

das Vereinshaus wird grundsaniert und neu gestaltet

Es soll den heutigen Ansprüchen gerecht werden. Engagierte Mitglieder haben sich an die Arbeit gemacht und das Vereinshaus vom Fußboden bis zur Decke, von den Stromleitungen über die neue Gasheizung bis zur neuen Einrichtung komplett erneuert und saniert.

1999

neue frostsichere Wasserleitungen  werden verleg

Im Winter gab es für die Toiletten und die Küche kein Wasser, weil keine frostsicheren Wasserleitungen verlegt wurden. Wir haben uns entschlossen, eine frostsichere Wasserleitung zu verlegen. In Eigenleistung haben wir von der Hallgartenschule bis zu unserem Vereinshaus eine neue Wasserleitung gebaut.

2000

wir erhalten den langersehnten Anschluss an das öffentliche Abwassernetz

Von der Planung bis zur Baugenehmigung durch die Stadt  Frankfurt hat es drei Jahre gedauert. Es waren viele Hindernisse zu überwinden. Heute sind wir am öffentlichen Kanalnetz angeschlossen.

2004

unser Verein geht ins Internet

Ab sofort ist unser Verein unter der Adresse

www.kgv-bornheimer-hang.de

im Internet zu finden und verfügt über eine eigene E-Mail-Adresse :

info@kgv-bornheimer-hang.de

2012

Neubau: Geräteschuppen für Stromwart, Vorstandsbüro

Nach großen Mühen ist es uns gelungen einen Geräteschuppen für den Stromwart zu errichten. Bei dieser Gelegenheit ist auch ein Vorstandsbüro erstanden Alles wurde ausschließlich in Eigenleistung und durch viele großzügige Spenden ermöglicht.

2013

Der Verein erhält die steuerliche Gemeinnützigkeit

unser Verein heute:

  • er hat 92 Gärten
  • verteilt auf 2 Anlagen
  • auf einem Gelände von ca. 26.500 m²
  • Gartengröße ca. 300 m²
  • beide Anlagen sind mit Strom- und Wasseranschluss bis in die Gärten versorgt
  • in der Anlage 1 befindet sich unser  funktionsfähiges Vereinshaus mit der Toilettenanlage.
 

das Bestätigungsschreiben über die Aufnahme in die Stadtgruppe Frankfurt (Main)

der Verein erhält vom Regierungspräsident Wiesbaden, Abteilung "Kleingartenwesen", die Gemeinnützigkeit zuerkannt